Skip to content

Die Zukunft ist VR – auch für Fotografen

virtual realityDie Virtuelle Realität ist unterwegs und wandelt bald alles so um, dass wir anfangen, viele Dinge anders zu sehen. Schon bald wird es möglich sein, zu Hause eine weit entfernte Stadt wie Sydney virtuelle zur Fuß zu erreichen. Ohne wirklich da zu sein, kann man die Sehenswürdigkeiten in ihrer vollen Pracht erleben. Und das alles, ohne auf den Komfort zu verzichten – in den eigenen vier Wänden, von ihrem Smartphone aus.

Während Fotos als Spiegelbilder der Realität Raum und Zeit einfangen, zeichnet sich die virtuelle Realität von Raum und Zeit dadurch aus, dass diese eine neue Realität selber erschafft. So ist in nächster Zukunft sehr wahrscheinlich, dass Hochzeits-, Veranstaltungs- oder Reise-Fotografen von ihren Kunden beauftragt werden, Fotos in der virtuellen Realität zu machen. Damit würde ein neuer und sehr wichtiger Zweig dieser Branche entstehen. Außerdem darf man in diesem Zusammenhang nicht die Werbeindustrie vergessen, welche der Virtuellen Realität eine große Bedeutung zumisst.

Auch die Fotografie wird revolutioniert

Die Virtuelle Realität transformiert also das Reisen-, Event- und Gastgewerbe und erschafft neue Wege. Fotografen dürfen dabei auf keinen Fall Anschluss verlieren. Denn die sich gerade im Entstehen befindliche Technologie wird schon bald bereit dazu sein, das Werkzeug von die Promotion und Werbung zu werden. Für den Verbraucher ist es eine neue Art und Weise, seine Zeit einzuplanen. Ganz sicher wird VR dabei eine ganz neue Erfahrung bieten. Stellen Sie sich vor, Sie haben den Auftrag, Fotos von einem Standort zu schießen, der Tausende von Kilometern weit entfernt ist. Dazu tauchen Sie einfach in die virtuelle Welt ein und befördern sich in Sekundenschnelle an diesen Standort.

Die Schlafzimmer hat VR längst erobert, denn die Produktion von Erwachsenenfilmen hat sich wie immer zu erst etabliert. Jeder kennt mittlerweile Pornos in VR, viele haben sogar ein Abo für die Filme, die wirken als wäre man live mit in der Szene, das müssen wir also nicht weiter erläutern.

VR für Freizeit und Reisen

Sie können sich die Sehenswürdigkeiten ansehen und Fotos von Plätzen schießen, die für sie eigentlich unbrauchbar sind. Für einen Fotografen klingt VR also auf jeden Fall vielversprechend. Denn so spart man eine große Menge an Zeit und Geld und kommt blitzschnell an Orte, die man sonst nie erreichen würde. Virtual Reality (VR) ist ein fantastisches neues Video-basierte Medium für jeden Fotografen und Reisenden. VR verfolgt dabei den Ansatz von Google Street View. Die Ansicht kann beispielsweise um 360 Grad gedreht werden. Auf diese Weise wird ein ganz besonders intensives Erlebnis geschaffen, den man nicht so schnell vergisst – für Fotografen wird Virtual Reality dagegen in naher Zukunft sehr wichtig sein.